Publizitiert: Morgen

Publizitiert, Foto: EDHAR
Publizitiert, Foto: EDHAR
Publizitiert
Foto: © EDHAR

Morgen war etwas anderes. Ein guter erst recht. Da konnten ihr noch so viele Kollegen einen wünschen, um diese Uhrzeit antwortete Rosi bestenfalls mit einem leichten Nicken.

Aus: „Fingerübung“ in „Muscheln, Möwen, Morde“

Regine Kölpin (Hg.): Muscheln Möwen, Morde

Publizitiert: Verlegenheiten

Publizitiert, Foto: EDHAR
Publizitiert, Foto: EDHAR
© EDHAR

Jetzt saß er ihr am halbrunden Tresen der Hotelbar fast gegenüber und starrte in sein Bierglas. Vermutlich verheiratet und bemüht, gar nicht erst in Verlegenheiten zu kommen.

Aus: „Fingerübung“ in „Muscheln, Möwen, Morde“

Regine Kölpin (Hg.): Muscheln Möwen, Morde

Möwen gelandet

Regine Kölpin (Hg.): Muscheln Möwen, Morde

Regine Kölpin (Hg.): Muscheln Möwen, MordeSchon gesehen? Die Ostseekrimis sind jetzt bei amazon bestellbar.

Muscheln, Möwen, Morde:

So friedlich die seichten Wellen der Ostsee auch an die Strände rollen, so tödlich sind doch die Geschichten der Autoren dieser Anthologie. Seeglasscherben werden in Grömitz zu einem Hinweis auf ein Verbrechen aus längst vergangener Zeit , eine Bombe lauert in Nienhagen und eine längst vergessen geglaubte Geschichte lässt den Hass in Kühlungsborn erneut hohe Wogen schlagen.
Mit von der mörderischen Partie sind deutsche Krimiautoren wie Tatjana Kruse, Eva Almstädt, Klaus-Peter Wolf, Richart Birkefeld, Regine Kölpin, Conny Kuhnert, Jobst Schlennstedt, Thomas Nommensen und viele andere.

 

Warnemünde

Autora Auge, Foto: Voronin76
Autora Auge, Foto: Voronin76
© Voronin76

Autora Auge:
Guten Tag, Frau Brand. Wie ich hörte, ermittelten Sie in ihrem letzten Fall, der wahrscheinlich schon ab diesem Monat in der Anthologie „Muscheln, Möwen, Morde“ nachzulesen ist, in Warnemünde. Was verbinden Sie mit diesem wunderschönen Ort an der Ostseeküste?

Rosi Brand:
Touris!

Spuren hinterlassen

Literaturwettbewerb „Timmendorfer Strand SPUREN …“

Einsendeschluss: 30. November 2009

Gesucht werden unveröffentlichte Kurzgeschichten, die das Thema „Spuren“ aufgreifen und Erdachtes oder Erlebtes rund um Timmendorfer Strand oder Niendorf/Ostsee wiedergeben. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt: Alles ist möglich.

Alle deutschsprachigen Geschichten sind willkommen – egal aus welchem Teil der Welt. Zugelassen sind alle Autorinnen und Autoren nach folgenden Ausschreibungsbedingungen:

  • Es sind lediglich Kurzgeschichten einzusenden, keine Gedichte, Romane, Drehbücher oder Ähnliches.
  • Das Manuskript sollte nicht mehr als drei getippte DIN-A4-Seiten umfassen.
  • Das Manuskript bitte als Papiervorlage in zweifacher Ausfertigung einsenden. Es sollte mit Schreibmaschine oder Computer getippt sein
  • (Schrifttyp Arial, Schriftgröße 12, 1,5-facher Zeilenabstand) und einen Seitenrand von 2 cm einhalten.
  • Handschriftliche Manuskripte können leider nicht angenommen werden.
  • Dem Manuskript ist eine Kurzbiographie von maximal 5 Zeilen beizufügen.
  • Die Texte müssen selbständig verfasst sein und zur unentgeltlichen Veröffentlichung zur Verfügung stehen (mit Verfasser-Nennung).

Eine unabhängige Jury wählt die drei besten Geschichten aus.

1. Preis: 250 Euro
2. Preis: 150 Euro
3. Preis: 100 Euro

Die Preisträger werden persönlich benachrichtigt und zur Preisverleihung (im Frühjahr 2010) inklusive Wochenendaufenthalt nach Timmendorfer Strand eingeladen.

Ganz wichtig: Bitte unbedingt die Einverständnis-Erklärung unterzeichnen, da ohne diese Unterschrift die eingesandte Kurzgeschichte nicht berücksichtigt werden kann.

Die Teilnahmebedingungen und Anmeldung für den Wettbewerb sowie alle weiteren Details sind nachzulesen unter http://www.timmendorfer-strand.de, Stichwort „Aktuelles“ – Literaturwettbewerb. Für Fragen steht Frau Andresen, mailto:f.andresen@timmendorfer-strand.org, zur Verfügung.

Einsendungen an: Gemeinde Timmendorfer Strand, FB Ordnung, Bildung, Sport und Familienangelegenheiten, Strandallee 42, 23669 Timmendorfer Strand

Literaturwettbewerb „Timmendorfer Strand SPUREN …“

Gesucht werden unveröffentlichte Kurzgeschichten, die das Thema „Spu-
ren“ aufgreifen und Erdachtes oder Erlebtes rund um Timmendorfer
Strand oder Niendorf/Ostsee wiedergeben. Der Phantasie sind keine
Grenzen gesetzt: Alles ist möglich.

Alle deutschsprachigen Geschichten sind willkommen – egal aus welchem
Teil der Welt. Zugelassen sind alle Autorinnen und Autoren nach fol-
genden Ausschreibungsbedingungen:

– Es sind lediglich Kurzgeschichten einzusenden, keine Gedichte, Roma-
ne, Drehbücher oder Ähnliches.
– Das Manuskript sollte nicht mehr als drei getippte DIN-A4-Seiten
umfassen.
– Das Manuskript bitte als Papiervorlage in zweifacher Ausfertigung
einsenden. Es sollte mit Schreibmaschine oder Computer getippt sein
(Schrifttyp Arial, Schriftgröße 12, 1,5-facher Zeilenabstand) und ei-
nen Seitenrand von 2 cm einhalten.
– Handschriftliche Manuskripte können leider nicht angenommen werden.
– Dem Manuskript ist eine Kurzbiographie von maximal 5 Zeilen beizufü-
gen.
– Die Texte müssen selbständig verfasst sein und zur unentgeltlichen
Veröffentlichung zur Verfügung stehen (mit Verfasser-Nennung).

Eine unabhängige Jury wählt die drei besten Geschichten aus.

1. Preis: 250 Euro
2. Preis: 150 Euro
3. Preis: 100 Euro

Die Preisträger werden persönlich benachrichtigt und zur Preisverlei-
hung (im Frühjahr 2010) inklusive Wochenendaufenthalt nach Timmendor-
fer Strand eingeladen.

Ganz wichtig: Bitte unbedingt die Einverständnis-Erklärung unterzeich-
nen, da ohne diese Unterschrift die eingesandte Kurzgeschichte nicht
berücksichtigt werden kann.

Die Teilnahmebedingungen und Anmeldung für den Wettbewerb sowie alle
weiteren Details sind nachzulesen unter http://www.timmendorfer
strand.de, Stichwort „Aktuelles“ – Literaturwettbewerb. Für Fragen
steht Frau Andresen, mailto:f.andresen@timmendorfer-strand.org, zur
Verfügung.

Einsendungen an: Gemeinde Timmendorfer Strand, FB Ordnung, Bildung,
Sport und Familienangelegenheiten, Strandallee 42, 23669 Timmendorfer
Strand