Phantastisch Welten erschaffen

Wie bei Feenfeuer zu lesen ist, ist bei Larp.tv die dritte Folge des Phantastischen Quartetts online gegangen. Diesmal geht es darum, wie in der phantastischen Literatur Welten erschaffen werden. Magie, Mythologie und die Frage, ob J. R. R. Tolkien heutzutage noch einen Verlag finden würde, kommen in der 40-minütigen Diskussion zwischen Moderatorin Anett Enzmann und den Autoren Ann-Kathrin Karschnik, Thomas Plischke sowie Thomas Finn ebenso zur Sprache.

Hier geht es zu Folge 3: Weltenbau.

Anschließend lässt es sich bestimmt phantastisch Welten erschaffen.

Mal wieder ins Kino

Ich war schon lange nicht mehr im Kino. Seit ich gestern aber eine Kinonews verfasst habe (die erst heute Abend erscheint), die sich aber auch ohne mich schnell verbreiten dürfte (unter anderem Filmstarts und Feenfeuer), freue ich mich schon sehr darauf, dass ich nur noch ein paar Mal (mehr) schlafen muss, bis ich spätestens einen Termin im Filmtheater habe.

Am 14. Dezember 2012 kommt der erste Teil von „The Hobbit“ in die Kinos. Wenn auch nur in die amerikanischen. Aber die paar Tage bis zum noch nicht festgelegten deutschen Kinostart kann ich dann auch noch warten.

Bin schon ganz aufgeregt!

Ein August für Fantasyfreunde

Viele, viele, viele Neuveröffentlichungen im Fantasygenre bringt der Monat August. Darunter auch Neues aus dem Nachlass von J.R.R. Tolkien („Die Legende von Sigurd und Gudrún“). Die Nibelungen in der Version des Mittelerdeautors!

Aber auch die Kinder lieber, noch lebender Autorenkollegen erblicken im August das Licht der Welt, so die von Oliver Plaschka, Jeanine Krock und Mara Volkers (Iny und Elmar Lorentz).

Einen tollen Überblick über alle Neuerscheinungen im August erhält man auf den Seiten von Feenfeuer.