Viel zu tun bis Ende Juli

Heute soll nicht nur eine Ausschreibung im Mittelpunkt stehen, denn es sind so viele, dass ich mit einer pro Woche gar nicht auskommen würde. So will ich an dieser Stelle die wichtigsten Ausschreibungen für diesen Monat in chronologischer Reihenfolge (Einsendeschluss) verlinken:

  1. 11.07.10:  Prinzenraub – Altenburger Stückewettbewerb, 5000 Euro, Theaterstück (Exposé, Treatment + 2 Szenen bzw. 4 – 8 Seiten), Friedrich I. in Altenburg, bei Auswahl Endfassung bis 30.05.11),
  2. 15.07.10: Wettbewerb zum Treffen junger AutorInnen, Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren,
  3. 15.07.10: 18. open mike 1010, 7500 Euro, bis 35 Jahre, ohne eigene Buchpublikation, Text(auszug) von ca. 15 Minuten Lesezeit,
  4. 15.07.10: Hildesheimer Lyrik-Wettbewerb, Thema: „Es ist, wie es ist“, bis zu 3 Gedichte, Preisträger werden im öffentlichen Nahverkehr Hildesheims präsentiert,
  5. 27.07.10: DailyDeal Schreibwettbewerb: Nimm das Angebot an, Texte, maximal 10 Seiten, Satzvorgabe: „… und er nahm das Angebot an.“, Internetveröffentlichung, eReader, weitere Preise
  6. 31.07.10: „poet / bewegt“, Lyrik, Kurzprosa oder Kurzdrama, Alter: 15-27 Jahre, regionaler Bezug: Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thürigen,
  7. 31.07.10: Post Poetry – Gedichte zum Versenden, Lyrik, regionaler Bezug: Rheinland, Alter: 16-25 Jahre, 9 PreisträgerInnen: jeweils ein Text auf Postkarte in sehr hoher Auflage, 100 Euro Honorar,
  8. 31.07.10: 7. Schreibwettbewerb für junge Menschen der Tübinger Buch- und Kunsthandlung Wekenmann, erzählende Prosatexte, Kurzgeschichten (unveröffentlicht) zum Thema „In virtuellen Welten unterwegs“, Alter: geboren zw. 1984 und 1994 (16-26 J.), Bezug: Baden-Württemberg, Preise im Gesamtwert von 2.000 Euro,
  9. 31.07.10: „Ich und mein iPhone“ – Kurzgeschichten-Wettbewerb, iPhone-Geschichten (unveröffentlicht), die 15 Besten werden als Hörbuch-Anthologie produziert, die Gewinner erhalten jeweils 10 Freiexemplare davon sowie ein Hörbuchpaket im Wert von 200 Euro.

Mehr Ausschreibungen und Wettbewerbe

Den Joker ziehen bis zum 31.03.10

Jokers-Lyrik-Preis

Originaltext auf: http://www.jokers.de/lyrikpreis

1.000 Euro für das beste Gedicht

Hobby-Poeten, aufgepasst!

Im März 2010 schreibt der Buchversender Jokers zum achten Mal seinen Lyrik-Wettbewerb aus. Der Preis ist mit über tausend Euro dotiert.
Die besten Einsendungen veröffentlicht Jokers, der Spezialist für Restauflagen und Sonderausgaben, in einer Anthologie und in einem Wochenkalender. Teilnehmen können alle deutschsprachigen Hobby-Autorinnen und -Autoren.

Zwischen dem 1. und 31. März 2010 können die Texte auf der Jokers-Website (www.jokers.de/lyrikpreis) eingereicht werden. Eine fachkundige Jury wählt die drei besten Gedichte aus und prämiert sie (1. Preis: 1.000 Euro; 2. Preis: 500 Euro; 3. Preis: 250 Euro). Zudem gibt es attraktive Sonderpreise. Die Preisträger werden im Juni 2010 bekannt gegeben. Viele der eingesandten Texte werden außerdem in die Jokers Gedichte-Datenbank aufgenommen, die zu den größten im Internet zählt: www.jokers.de/gratis-gedichte.

Näheres zu dem Wettbewerb und Tipps für ein gutes Gelingen finden Interessierte unter www.jokers.de/lyrikpreis.

Partner des Lyrik-Wettbewerbs sind „Das Literatur-Café“, „Das Gedicht“, „Die Berliner Literaturkritik“, „Hoerothek“, der Autorenhaus Verlag, „TextArt“ und der Uschtrin Verlag.

Sonderpreise:
a) AUTORENHAUS: Zehn Freiexemplare des Creative-Writing-Bestsellers „Schreiben in Cafés“ von Natalie Goldberg im Gesamtwert von ca. 170 Euro.
b) DAS GEDICHT: Zwei analysierende Gutachten der Redaktion DAS GEDICHT (Lektorats-Service) für jeweils 10 Gedichte eines Hobby-Autors im Gesamtwert von 220 Euro.
c) DAS LITERATUR-CAFE: Zwei Gedicht-Vertonungen, die auch im Podcast des Literatur-Cafés „gesendet“ werden, dazu je eine Literatur-Café-Tasse.
d) BERLINER LITERATURKRITIK: Drei Jahres-Abos der Druckausgabe und ein Buchpaket im Wert von 100 Euro.
e) HOEROTHEK.DE: Zehn Gedicht-Vertonungen (die Audio-Dateien können bei Jokers heruntergeladen werden). Außerdem zehn Hörbuchpakete im Wert von insgesamt 1.000 Euro.
f) TEXTART – Fünf Jahres-Abonnements von „TextArt – Magazin für Kreatives Schreiben“ im Gesamtwert von ca. 90 Euro.
g) USCHTRIN VERLAG: Fünf Jahres-Abonnements der „Federwelt – Zeitschrift für Autorinnen und Autoren“ im Gesamtwert von ca. 170 Euro.

Weitere Informationen auf der Website: http://www.jokers.de/lyrikpreis