Romantic Heart’n Festival

Cover Feuer und Dampf

Cover: Von Feuer und DampfVom 24.-26. Mai findet das „Romantic Heart’n Festival“ im Herrenhaus Vogelsang statt. Neben vielen anderen Veranstaltungen werde ich dort aus meiner Geschichte „Kesselchen“ vortragen, die in der Anthologie „Von Feuer und Dampf“ erschienen ist. Diese meine Lesung findet am 25. Mai um 17.00 Uhr statt.

Mehr zum Steampunkfestival und den weiteren Programmpunklten findet ihr hier.

Stückemarkt bis 01.12.10

Originalausschreibung: www.stueckemarkt.de

Theatertreffen 06.-22. Mai 2011

Stückemarkt 2011 – Stücke gesucht!
Einsendeschluss 1. Dezember 2010

Der Stückemarkt des Theatertreffens ist die bedeutendste Förderinitiative für Gegenwartsdramatik im deutschsprachigen Raum. Seit nunmehr 32 Jahren ist er ein Entdeckerfestival für unbekannte Autorinnen und Autoren sowie Marktplatz für Verlagslektoren, Theatermacher und Kritiker. Der Stückemarkt fördert seine AutorInnen nachhaltig und wurde für zahlreiche Teilnehmer zum Sprungbrett in die Theater-Spielpläne. Nach den Erfolgen von Anja Hilling, Nuran David Calis, Dirk Laucke, Thomas Freyer, Philipp Löhle, Anne Habermehl, Oliver Kluck und Nis-Momme Stockmann werden nun auch Autoren des Stückemarktes 2010 – wie Wolfram Lotz oder Claudia Grehn – an renommierten Theatern gespielt.

„Erkenne dich selbst, verrate den anderen“
Unter diesem Motto sind Dramatikerinnen und Dramatiker sowie Theaterverlage aus ganz Europa aufgerufen, neue, noch nicht aufgeführte Stücke aus allen europäischen Ländern in den entsprechenden Sprachen für den Stückemarkt 2011 einzusenden. Wir suchen kraftvolle Texte, die zu den Schieflagen unserer Gegenwart Haltung beziehen und inhaltlich wie ästhetisch neue Impulse für das Theater freisetzen.

Die Jury des Stückemarkts wählt acht Autorinnen und Autoren aus. Fünf Texte werden im Rahmen des Theatertreffens in szenischen Lesungen präsentiert, die von renommierten Regisseuren und Dramaturgen eingerichtet werden. Drei weitere Autoren werden zum Dramatikerworkshop eingeladen. Wie schon beim Stückemarkt 2010 übernimmt auch 2011 jeder Stückemarkt-Juror eine Autoren-Patenschaft, die über die Dauer des Stückemarkts hinausreicht. Damit soll für die Autoren eine intensivere Arbeit am Text gewährleistet und zugleich ein weitreichender Austausch sowie Einblicke in die Arbeitswelt der Juroren ermöglicht werden.

Zusammen mit der Bundeszentrale für politische Bildung verleiht der Stückemarkt den mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis für neue Dramatik, verbunden mit einer Uraufführung, und den mit 7.000 Euro dotierten Werkauftrag des tt Stückemarkts, ebenfalls verbunden mit einer Uraufführung. Einer der acht ausgewählten Texte wird von Deutschlandradio Kultur zum Theatertext als Hörspiel prämiert, produziert und gesendet.

Auch im Jahr 2011 besteht die Stückemarkt-Jury wieder aus Theatermachern unterschiedlicher Professionen:

  • Nurkan Erpulat, Regisseur, Berlin
  • Martin Heckmanns, Autor und Dramaturg, Berlin/Dresden
  • Jan Klata, Autor und Regisseur, Warschau
  • Iris Laufenberg, Leiterin des Theatertreffens Berlin
  • Barbara Mundel, Intendantin Theater Freiburg

Teilnahmebedingungen Stückemarkt 2011

  • Jede(r) Autor(in) kann nur ein Stück einreichen. Stücke, die bereits einmal zum Wettbewerb eingereicht wurden, sind ausgeschlossen.
  • Das eingereichte Stück darf nicht älter als zwei Jahre und noch nicht im deutschsprachigen Raum ur- oder erstaufgeführt bzw. zur Aufführung vergeben sein. Die Autoren sind verpflichtet, dem Stückemarkt eventuelle Änderungen am Status ihrer Stücke während des Auswahlverfahrens mitzuteilen.
  • Das Stück kann in der Originalsprache eingereicht werden, es muss nicht übersetzt sein. Sollte eine Übersetzung ins Deutsche oder Englische vorliegen, kann diese in einfacher Kopie beigefügt werden.

Bewerbung

  • Bitte senden Sie uns Ihren Text in dreifacher Ausführung per Post sowie zusätzlich per E-Mail an stueckemarkt@berlinerfestspiele.de.
  • Da die Texte anonymisiert werden, bitten wir darum, Ihren Namen ausschließlich auf dem Titelblatt zu vermerken.
  • Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung ein aussagekräftiges Empfehlungsschreiben einer professionell im Theaterbereich oder im literarischen oder universitären Bereich tätigen Person bei, möglichst in Bezugnahme auf Ihr zum Stückemarkt eingereichtes Stück (Umfang ca. eine Seite).
  • Außerdem erforderlich sind in doppelter Ausführung:
    – eine kurze Zusammenfassung Ihres Stückes (in deutscher oder englischer Sprache)
    – eine kurze (künstlerische) Biografie (in deutscher oder englischer Sprache) in tabellarischer Form
  • Zeitgleich mit der Zusendung Ihres Textes bitten wir um Ihre Anmeldung per Internet unter www.stueckemarkt.de. Bitte legen Sie auch das ausgedruckte Online-Formular [siehe Website des Stückesmarkts!]in doppelter Ausführung Ihrer Postsendung bei. Die eingereichten Manuskripte können leider nicht zurückgesandt werden.

Adresse
Berliner Festspiele
Theatertreffen | Stückemarkt
Yvonne Büdenhölzer
Schaperstraße 24
10719 Berlin

Einsendeschluss: 01. Dezember 2010 (Poststempel)
Juryentscheidung: Ende Februar 2011

Kontakt: Yvonne Büdenhölzer, Leiterin des Stückemarkts
Tel + 49 (0)30 254 89-318
E-Mail yvonne.buedenhoelzer@berlinerfestspiele.de

Quelle: Uschtrin

Bildpause zum 20.03.10

Originalausschreibung: http://bildpause.wordpress.com/

Was ist BILDPAUSE

… ein Hörstückwettbewerb ausgeschrieben durch und für das zeitKINO der Leipziger Schaubühne und das 2. Potsdamer OH!-Ton Festival!

Im Dezember 2009 startet die Ausschreibung für BILDPAUSE. In insgesamt 5 Staffeln werden die Jurymitglieder von BILDPAUSE 15 Gewinnerinnen und Gewinner ermitteln. Die 15 Hörstücke werden sowohl während des zeitKINOs in der Schaubühne im Lindenfels Leipzig aufgeführt (ab März 2010 bis Juni 2011), als auch gesammelt dem Festivalpublikum des im Juni 2011 zum zweiten Mal stattfindenden Potsdamer OH!-Ton Festivals für radiophone Dokumentationen vorgestellt. Dort wird dann unter den 15 Stücken ein Publikumspreis verliehen. Alle Gewinnerstücke sind mit Technikgutscheinen in Höhe von 200 Euro dotiert!

Außerdem ist geplant, Programmkinos der gesamten Republik zu gewinnen, die das Prinzip BILDPAUSE für ihr Programm mit übernehmen und die Gewinnerstücke in ihren Häusern zu Gehör bringen werden.

Was ist zeitKINO:
Wie in vielen anderen deutschen Städten gab es auch im Leipziger Hauptbahnhof ein Zeitkino, das Reisenden die Wartezeit zwischen zwei Zügen verkürzen sollte. 1950 gegründet verfügte das Kino über 204 Sitzplätze und zeigte täglich zwischen 10.00 und 18.30 eine ca. einstündige Filmrolle in Dauerschleife bei laufendem Einlass. Jede Woche wechselte das aus Kurzfilmen und Nachrichten bestehende Programm. Das Zeitkino im Hauptbahnhof wurde 1992 wegen baulicher Mängel geschlossen. Die Schaubühne Lindenfels greift dieses historische Vorbild der Kinogeschichte auf und entwickelt daraus ein eigenes Kinoformat, in dem Kurzfilme unterschiedlichster Genres zu Themenschwerpunkten gebündelt und in Schleife gezeigt werden. Dem Zuschauer wird damit ermöglicht, seinen eigenen Rezeptionsrhythmus zu finden und zu entscheiden, wie lange und wann er sich mit den gezeigten Filmen auseinandersetzen möchte. Die BILDPAUSE wird in den 10 Minuten hörbar werden, die der Filmvorführer benötigt, um die Filmrolle neu einzulegen.

Was ist OH!-Ton:
Das OH!-Ton-Festival für radiophone Dokumentationen fand erstmals im Sommer 2009 statt. Gewidmet ist es dem eher unterbeachteten dokumentarisch-künstlerischen Genre Radio-Feature. Auf Hörbooten treibend auf der Havel, im Offenen Gelände am Havelufer und im Saal der fabrik Potsdam konnte das Publikum 3 Tage lang lauschen, was das Format der radiophonen Dokumenation alles sein kann.
Der Hörstückwettbewerb die OH!-Ton-Jagd bildete den Abschluss des Festivals. Die eingesendeten Hörstücke waren trotz strenger Vorgaben so vielfältig und aufwendig gestaltet, dass sie ein Liebling der Organisatoren und des Publikums waren!!! Mit dem neu initierten Wettbewerb BILDPAUSE hoffen wir, wieder einen Anreiz für ebenso kreative Hörstücke geboten zu haben.

Wettbewerb

Wettbewerbsbedingungen allgemein:

Das BILDPAUSE-Hörstück darf nicht länger als 3.30 min sein.
Es darf keine GEMA-pflichtige Musik enthalten, aber natürlich ist Selbersingen- und spielen erlaubt, sowie Musik aus GEMAfreien Datenbanken.
Es muss das vorgegebenen Filmzitat enthalten, welches für jede Staffel neu gewählt wird.
Alle Gestaltungsweisen sind erwünscht und erlaubt, ob dokumentarische O-Töne oder fiktionale Stimmen, ob künstliche oder echte Geräusche…
Und das Hörstück sollte einen Titel haben, damit wir es angemessen ankündigen können!

EINSENDESCHLUSS ist der 20. MÄRZ 2010.

Die Hörstücke dann bitte als .wav-Format an:

TETRAEDER e.V.
BILDPAUSE Staffel 1
Erich-Weinert-Str.5
10439 Berlin

Zu gewinnen sind Technikgutscheine in der Höhe von 200 Euro; pro Staffel werden drei Gewinnerinnen und Gewinner ermittelt! siehe dazu JURY. Alle Gewinnerstücke werden auf einer BILDPAUSE DVD und im Internet präsentiert.

Gibt es Fragen? Dann bitte an: info@ohton-festival.de

Staffeln

1. BILDPAUSE Staffel: Ausschreibung Anfang Dezember 2009, Einsendeschluss 20. März 2010 – 3 Gewinnerhörstücke werden ermittelt und laufen dann in den zeitKINO Schlaufen und bei den Partnern ab April, Mai, Juni 2010

Vorgegebenes Filmzitat:
„… I thought I recognized your voice for a minute …“
„… Für einen Moment dachte ich, ich hätte Ihre Stimme erkannt …“

2. BILDPAUSE Staffel: Ausschreibung 20. März 2010, Einsendeschluss 20. Juni 2010 – 3 Gewinnerhörstücke werden ermittelt und laufen dann in den zeitKINO Schlaufen und bei den Partnern Juli, August, September 2010

3. BILDPAUSE Staffel: Ausschreibung 20. Juni 2010, Einsendeschluss 20. September 2010 – 3 Gewinnerhörstücke werden ermittelt und laufen dann in den zeitKINO Schlaufen und bei den Partnern Oktober, November, Dezember 2010

4. BILDPAUSE Staffel: Ausschreibung 20. September 2010, Einsendeschluss 20. Dezember 2010 – 3 Gewinnerhörstücke werden ermittelt und laufen dann in den zeitKINO Schlaufen und bei den Partnern Januar, Februar, März 2011

5. BILDPAUSE Staffel: Ausschreibung 20. Dezember 2010, Einsendeschluss 20. März 2011 – 3 Gewinnerhörstücke werden ermittelt und laufen dann in den zeitKINO Schlaufen und bei den Partnern April, Mai, Juni 2011

Abschluss und Präsentation während des 2.OH!-Ton Festivals Mitte JUNI 2011 in Potsdam!

Jury und mehr: http://bildpause.wordpress.com/