So weit die Falkenaugen reichen …

Petra Hartmann: Die letzte FalkinBei Arcanum Fantasy ist der dritte Teil von „Aegirs Flotte“ erschienen. Geschrieben hat ihn Geschichtenweberin Petra Hartmann. Der Reihe entsprechend führt der Heftroman mit dem Titel „Die letzte Falkin“ zurück in die Zeit germanischer Legenden.

Im Verlagstext heißt es:

Blut und Tod, so weit die Falkenaugen reichen: So hatte sich Valkrys ihren ersten Flug als Walküre nicht vorgestellt. Ragnarök, die Endzeit-Schlacht, ist geschlagen. Die Götter tot, die Welt ein Flammenmeer, das Götterreich Asgard droht, in die Tiefe zu stürzen.
Einzig Vidar, den Sohn und Erben Odins, kann die Walküre retten. Doch der neue Götterkönig schweigt sich über seine Ziele aus …

Zur Verlagsseite
Petras Homepage

Mehr zu den Drachenschwertern

Die Saga der DrachenschwerterHerausgeberin Janine Höcker hat bei den Geschichtenwebern die neuesten Informatinen zur baldigen Publikation der Geschichtenweber-Anthologie „Die Saga der Drachenschwerter“ bekanntgegeben, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Titel: Die Saga der Drachenschwerter
Verlag: Wunderwaldverlag
ISBN: 978-3-940582-24-9
Preis: 16,90
Ausstattung: Softcover
Seiten: ca. 230

Genre: asian historical fantasy
geeignet für: Erwachsene oder Jugendliche ab sechzehn Jahren

Bei dem Buch handelt es sich um ein Geschichtenweberprojekt. Gerd Scherm und Janine Höcker sind Herausgeber des Buches.
Und die Autoren, die mit Geschichten in dem Buch vertreten sind, sind:

Klaus Mundt, Manuel Bianchi, Michael Mühlehner, Wolfgang Schroeder, Nadine Muriel, Nina Horvath, Stefan Cernohuby, Stephanie Oelschläger, Gerd Scherm, Janine Höcker.

Klappentext:
„… der weiße Falke wird die verlorene Sonne wieder zum Himmel emporheben. Der schwarze Falke schläft in seinem Nest auf dem Berg der Finsternis. Das Rauschen in der Nacht mag der Wind in den Blättern sein oder der nahende Flügelschlag des Todes. Doch so lange Pferde durch die Steppe wandern, gibt es Hoffnung für die Menschen …

Viele Drachenklingen wurden geschmiedet, um das Gleichgewicht der Kräfte zu bewahren, eine, um es zu zerstören. Zannin no Katana, das Schwert des Drachens der Finsternis, verheert Seringaye und überzieht die Welt mit Frost und Eis. Hoffnung versprechen die Klingen der anderen Drachengötter, doch diese sind verschollen. Eine verzweifelte Jagd beginnt, die die Schwertträger aus allen Teilen Seringayes zum Ort der Entscheidung führt. Dort treffen jene, die dem Licht folgen auf jene, die sich dem Schatten zuwandten und auf die Schergen der Finsternis. Eine Schlacht um das Schicksal der Welt entbrennt …

In ihren Episoden berichten die Geschichtenweber von der Queste der Schwertträger durch die Welt Seringaye. So vielfältig wie die Autoren sind auch die Erzählungen über Macht und Ohnmacht, Gut und Böse und das Ringen um Mut und Stärke. Fantasy auf hohem Niveau mit einer Prise Philosophie, in blühenden Bildern beschrieben – ein Genuss für Kenner!“

Das Buch erscheint zur Leipziger Buchmesse. Es wird dort auch eine Lesung und eine Buchvorstellung geben. Wer also auf der Messe ist und Lust hat, einige der Autoren kennen zu lernen, ist herzlich eingeladen, vorbeizuschauen!

Das Buch kann ab sofort beim Verlag vorbestellt werden.

Wer weitere Informationen, Hintergrundinformationen und Neuigkeiten erfahren möchte, findet im Drachenschwerter-Saga-Blog alles Wichtige. Dort gibt es ab sofort auch immer wieder kleine Leseproben.
Achso und auf der Geschichtenweberhomepage gibt es Vorankündigung und Informationen natürlich auch :wave:

Einen Trailer zum Buch findet ihr HIER

Liebe Grüße
Janine