Geschichten eines Krieges

Cover Geschichten eines Krieges

Drachenkinder (Hrsg.)
Geschichten eines Krieges
broschiert, 384 Seiten
vph-Verlag 2008
ISBN 978-3-937544-08-3
14,90 Euro

26 Autoren haben zu diesem spannenden Thema Geschichten beigetragen.
Auf der Internetseite zum Buch heißt es:

Dies sind die Geschichten eines Krieges:

Chronisten schreiben über die stolzen Kämpfer, die für
Land, Glaube oder König in den Krieg ziehen. Barden
besingen ihre Heldentaten in Liedern.

Doch die wahrhaft großen Dinge ereignen sich unbemerkt
und in aller Bescheidenheit.

Hier geht es um die Helden, die nicht in vorderster Reihe
stehen. Die Wesen, die durch den Krieg gezwungen werden,
oft sehr unkonventionelle Wege zu beschreiten und
die mit viel List um ihr Leben und um das ihrer Angehörigen
kämpfen.

Egal ob Mensch, Elf oder Monster, all diese
Kreaturen haben ein gemeinsames Ziel: Überleben!

Lesen Sie selbst, über die Helden, die nie als Helden besungen wurden …“

Auf der Internetseite findet ihr auch eine Leseprobe aus „Das Glockenspiel“ von Andreas Wölfle.

Wer sich eine Leseprobe aus meiner Geschichte „Die Sonnenfeste“ zu Gemüte führen mag, der kann das hier tun:



Ich war von den meisten Geschichten des Buches sehr angetan. Selten findet man eine derart gelungene Zusammenstellung in einer Anthologie.
Einziger Minuspunkt: Im Buch wurden leider zum größten Teil wichtige Leerzeilen gestrichen, sodass man als Leser bei Szenenwechseln gern mal ins Stolpern gerät.

Autorenliste:

Andreas Wölfle
Birgit Erwin
Klaus Mundt
Bianca Plate
Robert Heracles
Thomas Krings
Eva Fenslage
Tom Cohel
Philipp Bobrowski
Stefanie Behm
Nina Horvath
Nora Strasser
Isabella Schuler
Karin Kehrer
Peter Hohmann
Stefan Warnecke
Carsten Zehm
Esther Schmidt
Christel Scheja
K. D. Sopha
Lars Neger
Arno Endler
Maximilian Weigl
Nathalie Gnann
Friederike Stein
Torsten Scheib

Die Unterirdischen haben eine eigene Seite

Cover: Die Unterirdischen

Bald ist es soweit! Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse und zum BuchmesseCon erscheint die neueste Anthologie der Geschichtenweber im Wurdack-Verlag.

Erstmals hat auch der Erfolgsautor Christoph Hardebusch (u.a. Die Trolle, Sturmwelten) eine Geschichte beigesteuert.
Und erstmals gibt es zu einer Anthologie der Geschichtenweber eine eigene Internetseite: www.die-unterirdischen.de.

„Es herrscht Frieden im Reich Onryn. Nach vier Jahrzehnten blutiger Kriege unterliegt das Imperium den Rebellen. Die neuen Machthaber führen die Bewohner des Reiches in eine goldene Zukunft.

Doch unter der Erde brennt das Feuer des Krieges ewig. In der dunklen und geheimnisvollen Welt der Finsternis leben und leiden sie: Erdwichte, Goblins, Kobolde, die Stämme der Menschen, Dunkelelfen, Zwerge, Trolle, Schwarzorks, Dämonen und die Wartenden. Bis aufs Blut verfeindet, in Jahrtausende alten Fehden um Ehre und Land, Liebe und Besitz, Stolz und Rache verstrickt, liefern sich die Völker der Unterwelt heiße Schlachten.

Nachdem eine furchtbare Naturkatastrophe die Reiche der Unterirdischen verwüstet und von der Erdoberfläche abschneidet, überschlagen sich die Ereignisse. Neue Helden werden geboren und uralte Gesetze gebrochen.

Dies ist die Geschichte der Unterirdischen …“

Herausgeber:
Timo Bader
Jörg Olbrich

Titelbild:
Ernst Wurdack

Wurdack Verlag,
236 Seiten, Softcover,
ISBN: 978-3-938065-43-5

Sobald das Buch erschienen ist, werde ich eine Leseprobe meiner Geschichte „Rette sich, wer kann“ online stellen.

Neues Interview, Mord und Unterirdisches

Seit Neuestem führt Sabrina Eberl auf der Geschichtenweber-Homepage Intervies mit Geschichtenweber-Autoren.
Mir wurde die große Ehre zuteil, dass sie mit mir das erste Interview führte. Nachlesen könnt ihr es unter den News.

Außerdem gibt es Neuikeiten zu den beiden Geschichtenweber-Anthologien, in denen ich vertreten sein werde:

Mord in jeder Beziehung:
Das Lektorat für die Krimi-Anthologie ist inzwischen abgeschlossen. Die Herausgeber wollen die Gelegenheit nutzen, um sich an dieser Stelle bei den beteiligten Autorinnen und Autoren für ihre Kompromiss- und Kooperationsbereitschaft während des Lektorats zu bedanken. Der endgültige Name für die Geschichtensammlung ist inzwischen auch gefunden worden, sie wird „MORD IN JEDER BEZIEHUNG“ heißen. Der Wurdack-Verlag hat die Krimi-Anthologie bereits mit diesem Namen in seine Verlagsvorschau aufgenommen, als Veröffentlichungszeitraum ist der Herbst 2008 angepeilt. Hinter dem Namen „SEK Mordlust“ verbirgt sich übrigens das vierköpfige Herausgeberteam, das damit eine Art Markenzeichen für eventuelle Folgeprojekte schaffen will. (Quelle: Geschichtenweber)

Die Unterirdischen:
Das Lektorat der Anthologie „DIE UNTERIRDISCHEN“ mit Christoph Hardebusch und anderen Geschichtenwebern ist abgeschlossen. Die Autoren haben die Korrekturfahnen sorgfältig geprüft und bestätigt. Als nächstes wird das Buch vom Wurdack-Verlag gesetzt, bevor es in Druck gehen kann. (Quelle: Geschichtenweber)

Das vollständige Interview und das vollständige News-Update August findet ihr auch in diesem Blog unter der Kategorie „Geschichtenweber“.

Es grüßt euch
Philipp