Wechselgeld für deine(n) Prota

© Andresr

© Andresr

Du brauchst mal ein bisschen Abwechslung von dem Manuskript, an dem du gerade arbeitest? Du willst gegen eine Schreibblockade ankämpfen? Du kennst deinen Protagonisten/deine Protagonistin noch nicht gut genug?

Da kann ich doch nichts dafür! Ich will dir lediglich ein bisschen Spaß verschaffen.

Also nimm den Protagonisten/die Protagonistin aus deinem aktuellen (oder dem nächsten) Projekt, setze ihn/sie in die folgende Szene und beobachte genau, wie er/sie sich verhält. Sollte er/sie das nicht wissen, wirst du dir allerdings selbst den Kopf zerbrechen müssen.

Und keine Sorge, auch Könige, Piraten, Waldläufer, Zwerge und gestiefelte Kater dürfen gern einmal aus ihrer Welt heraustreten, um sich in einer solchen Szenerie wiederzufinden, vorausgesetzt sie vergessen dabei ihre Charaktereigenschaften nicht. Dann kann man mit ihnen wahrscheinlich sogar besonders viel Spaß haben.

Der Kampf mit der Kellnerin

Schreibe deine(n) Prota also an den Tisch einer beliebigen Gastronomität unserer Tage. Dort hat er/sie gerade eine leckere Mahlzeit hinter sich gebracht. Die Kellnerin kommt und präsentiert ihm/ihr die Rechnung. Prota zahlt auch anstandslos, gibt sich aber mit dem erhaltenen Wechselgeld nicht zufrieden. Während Prota überzeugt ist, er/sie habe der Bedienung einen 50-Euroschein gegeben, behauptet diese steif und fest, Prota habe mit einem 20-Euroschein bezahlt.

Wie wird sich dein(e) Prota verhalten? Ist er/sie der hartnäckige Typ? Geht er/sie von einem Versehen oder handfestem Betrug aus? Versucht er/sie die Angelegenheit eher unauffällig zu klären oder sucht er/sie die Aufmerksamkeit aller Anwesenden auf sich zu ziehen? Verunsichert ihn/sie das selbstbewusste Verhalten der Kellnerin oder kann das seine/ihre Überzeugung nicht erschüttern? Vielleicht macht ihm/ihr der eventuelle Verlust von dreißig Euro auch gar nichts aus. Und wie reagiert er/sie erst, wenn eine Überprüfung der eigenen Finanzen belegt, dass die Bedienung im Recht war?

Anschließend darf sich dein(e) Prota von dieser Tortur gern ein bisschen erholen und sei es in dem ihm/ihr von dir zugedachten Abenteuer. Nächste Woche kannst du ihn/sie dann hier in eine neue Prüfung schicken. Falls dir die Zeit bis dahin zu lang werden sollte, steht es dir frei, weitere deiner Figuren dem Kampf mit der Kellnerin auszusetzen.

__________

Weitere Prüfungen für deine(n) Prota

 

Advertisements
Comments
3 Responses to “Wechselgeld für deine(n) Prota”
  1. freidenkerin sagt:

    Ich darf sagen, der Prota meines Romans, der eigentlich bereits seit etwa zehn Jahren existiert, und den ich vor kurzem wieder einmal ausgegraben hab‘, hat sich ganz brav verhalten, ganz wie ein ehemaliger, stattlicher, typisch bayerischer Vorstadtgaststättenwirt. 😉

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Wechselgeld für deinen Prota […]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: