Die Geschichtenweber 2010

„Geschichtenweber-Chef“ Jörg Olbrich hat im Forum der Autorengruppe eine Art Jahresbilanz veröffentlicht, die ich euch nicht vorenthalten will. Als GWler der ersten Stunde und Forenadmin kann ich mir nämlich ein bisschen Stolz nicht verkneifen. 😉

Ich denke, man kann ohne zu übertreiben sagen, dass die Geschichtenweber zu einer festen Größe in der Phantastik-Szene herangewachsen sind. Im August feierte das Forum seinen sechsten Geburtstag und die Mitgliederzahlen steigen stetig an.

Nachdem Ernst Wurdack die Storyolympiade 10 Jahre lang geleitet hat, haben sich die Beteiligten entschlossen, ein Jubiläumsbuch für den Gründer zu erstellen. „Das ist unser Ernst“ erschien im Februar 2010 im Wortkuss-Verlag. Viele Wegbegleiter des Verlegers nahmen an diesem einzigartigen Projekt teil und Ernst hat es mit der erhofften Freude angenommen.

Pünktlich zur Messe in Leipzig erschien dann mit „Saga der Drachenschwerter“ unter der Herausgeberschaft von Janine Höcker und Gerd Scherm ein weiterer Band der Edition-Geschichtenweber.

Wie in jedem Jahr zählte der BuCon in Dreieich zu den absoluten Höhepunkten des „Geschichtenweber-Jahres“. Mit „Killer, Köter, Kleinstadtpaten“ (Wurdack-Verlag) und “Von Feuer und Dampf“ (Arcanum-Fantasy-Verlag) konnte die Edition-Geschichtenweber gleich zwei neue Bände präsentieren. Außerdem erschien mit „Rache“ im Wurdack Verlag der Siegerband der Storyolympiade. Natürlich präsentierten die Geschichtenweber ihre Edition auch wieder im Rahmen einer Lesung. Der gemeinsame Stand mit dem Arcanum-Fantasy-Verlag war den ganzen Con über ein zentraler Treffpunkt.

Erstmals wurde beim BuCon in Dreieich die Preisverleihung der Storyolympiade durchgeführt. Tatjana Stöckler und Martin Witzgall überreichten die Goldmedaille an Martina Sprenger. Beim „Deutschen-Phantstik-Preis“ belegte die Anthologie „Metamorphosen“ genauso den 2. Platz wie die Kurzgeschichte „Der Fluch des Zulu“ von Carsten Steenbergen (ebenfalls aus „Metamorphosen“). Auch beim Vincent-Preis 2010 belegte „Metamorphosen“ vordere Plätze.

Mit der lang ersehnten Anthologie „Spukhaus zu verkaufen“ erschien im November 2010 das 6. Buch im laufenden Jahr, für das sich das Geschichtenweberforum verantwortlich zeigt. Somit war das Jahr 2010 eines der erfolgreichsten Jahre des Forums.

Auch im Jahr 2011 werden die Geschichtenweber nicht untätig sein. Es laufen Ausschreibungen für zwei weitere Bände der Edition Geschichtenweber und für die Storyolympiade 2011/2012. Die erste Romanreihe der Edition wird beginnen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: