Lektoratsfalle

Der letzte Blick. Nach unzähligen Überarbeitungsdurchgängen lässt man sein Manuskript endlich los. Auf geht’s ins Lektorat. Abgehakt.

Dabei weiß man es doch genau: Es kommt wieder zurück. Mal mehr, mal weniger bunt und umfangreich kommentiert. Kein Problem, denn nun soll man doch eigentlich nur die Anmerkungen des Lektorats umsetzen.

Dann fängt man doch wieder an, den gesamten Text zu lesen. Findet hier etwas und da etwas … Dinge, die das Lektorat gar nicht stören, aber den eigenen Ehrgeiz.

Dennoch heißt es kühlen Kopf bewahren und es besser mit Kleinigkeiten bewenden lassen. Sonst geht ja das Ganze wieder von vorne los …

Ich habe mich zusammengerissen.