Auszeit

Habe mir diese Woche eine kurze Romanauszeit genommen. Nicht etwa, um zu faullenzen, sondern um eine Kurzgeschichte für eine geplante Anthologie fertigzustellen.

Die Idee dafür ist, wie ich glaube, ganz gut, doch ermöglicht sie sowohl eine eher nachdenkliche als auch eine skurrile Umsetzung. Da ich mich für die skurrile entschieden habe, muss ich den richtigen Erzählton treffen. Da soll mir der Roman nicht „dazwischenpfuschen“.

Wenn ich gut vorankomme, sitze ich schon am Wochenende wieder am Roman.

2 Antworten auf “Auszeit”

  1. Das kenne ich. Man kann eben nicht immer auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Da muss man guten Gewissens eine Sache erst mal zurück stellen.
    Für welche Ausschreibung ist die KG denn, wenn man fragen darf?
    Jedenfalls wünsche ich gutes Gelingen.
    lg
    Taklara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s