Die Geschichtenwebergeschichte: Teil 4

TEIL 4: 23. August 2007 – 23. August 2008

Fünf Jahre „Edition Geschichtenweber“. Fünf Jahre, in denen Kurzgeschichten von über hundert deutschsprachigen Autoren (aus drei Ländern), bestehend aus professionellen Schreibern und vielversprechenden Nachwuchstalenten, in elf Anthologien bei fünf Verlagen untergebracht wurden. Die bisher veröffentlichten elf Sammlungen, zusammengerechnet knapp 3000 Seiten, haben 15 verschiedene Herausgeber betreut.
Im Herbst 2009 erscheinen zwei neue Anthologien („Metamorphosen“ und „Spukhaus zu vermieten“) bei zwei neuen Verlagen (Verlag Torsten Low und Wortkuss-Verlag).
Für nächstes Jahr ist eine historische Roman-Trilogie beim Wurdack-Verlag angekündigt, eine Anthologie beim Wunderwald-Verlag und der Fortsetzungsband der Krimi-Reihe der S.E.K. Mordlust. Drei weitere Sammlungen sind im Entstehen. Eine beachtliche Leistung und ein Anlass, um zurückzublicken.

Im Jahr 2007 beteiligen sich die Geschichtenweber mit einer Idee von Nina Horvath an einer Ausschreibung des Wurdack-Verlags. Gesucht werden besondere Buch-Projekte von kreativen Schreibgruppen. Die Geschichtenweber erhalten den Zuschlag für die Sammlung „Die Formel des Lebens“ und arbeiten das Konzept um die Erschaffung künstlicher Existenzen in einem geschlossenen Bereich des Forums weiter aus. Der Leser verfolgt die Saga der Familie Draganov über Generationen hinweg bis in die Gegenwart und begibt sich gleichzeitig auf einen Streifzug durch die europäische Geschichte der letzten Jahrhunderte. Die Kurzgeschichte „Die geteilte Seele“ von Nina Horvath wird für den Vincent Preis 2007 nominiert.

Am Ende des Jahres 2007 kommt es zu einer unangenehmen Überraschung: Von einem Tag auf den anderen ist die Webseite der „Geschichtenweber“ nicht mehr erreichbar. Der Verantwortliche hat sich still und heimlich aus der Foren-Gemeinschaft zurückgezogen und den Vertrag für Domain und Webspace nicht verlängert. Auch nach umfangreichen Nachforschungen bleibt die Person unauffindbar. Bis heute sind die genauen Hintergründe unbekannt. Abhilfe ist schnell geschaffen, denn die alte Webseite (geschichtenweber.de) bekommt einen neuen Hafen http://www.edition-geschichtenweber.de.

Bis zum 23. August 2008, dem vierten Jahrestag der „Edition Geschichtenweber“, erhöht sich die Mitgliederzahl um weitere 150. Der erfreuliche Trend des Vorjahres setzt sich damit fort, sodass sich inzwischen 500 Geschichtenweber im Forum tummeln, von denen sich viele täglich an den Diskussionen beteiligen, Informationen austauschen oder in den Projektgruppen arbeiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s