Fantasy oben auf!

Laut einer Pressemitteilung von Media Control vom 26.06. sind fantastische Geschichten zur Zeit besonders im Bereich Kinder- und Jugendliteratur gefragt. Seit Jahresbeginn wuchsen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um 24%. Ursächlich dafür sind vor allem die vier Romane der „Twilight“-Saga von Stephanie Meyer, die laut Media Control aktuell alle platziert sind, dazu zwei Romane aus der „Tintenwelt“-Trilogie von Cornelia Funke sowie J. K. Rowlings „Die Märchen von Beedle dem Barden“.

Aber auch abseits der Literatur für die jüngeren Leser verzeichne der Bereich Science Fiction / Fantasy Umsatzsteigerungen um 17%.
Zu den Fantasy-Topsellern gehören unter anderem „Die Legenden der Albae“ von Markus Heitz, Lara Adrian mit „Gefährtin der Schatten“, Walter Moers und sein „Schrecksenmeister“ oder „Seelenjäger“ der US-Autorin J. R. Ward. Ebenfalls unter den besten Zehn des Jahres findet sich der zweite Teil der äußerst erfolgreichen „Eragon“-Reihe von Christopher Paolini.

Einige Großverlage sähen sich inzwischen veranlasst, eigenständige, auf dieses Genre spezialisierte, Verlage zu gründen.

Quelle: Media Control