SCHREIBEN. HOFFEN! ERFOLG?

„Von der Idee zum Bestseller. Fünfteilige Veranstaltungsreihe im Literaturbüro Nordhessen von April bis November

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, einen Bestseller zu schreiben? Berühmt zu werden einzig durch Eingebung, Geist, Phantasie und eine brillante, fesselnde Schreibe?

So wie Henning Mankell, Joanne K. Rowling, Donna Leon oder Daniel Kehlmann. Vom Schreiben leben zu können, davon träumen viele, aber nur den allerwenigsten gelingt es. Genie ist selten. Schreiben will gelernt sein, ist harte Arbeit. Und der Buchmarkt hat seine Tücken, Trends und Moden.

Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen und leuchten ins Dunkel des literarischen Dschungels, in dem alle ihre Rollen spielen: Autoren, Schreiblehrer und Lektoren, Verlage, Buchhändler und Kritiker.“

Die Veranstaltungsreihe startet am 29. Aptil mit einem Gespräch mit dem Herausgeber und Essayisten Renatus Decker und dem mehrfach ausgezeichneten Autor Marcel Beyer (u.a. Uwe-Johnson-Preis, Friedrich-Hölderin-Preis, Erich-Fried-Preis).

In den vier weiteren Veranstaltungen kommen der Redakteur und Autor Hans-Peter Roentgen, Mathhias Bischoff, Cheflektor und Programmchef des Eichborn-Verlags, Klaus Feld, Verbandsgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, sowie der Literaturkritiker Ruthard Stäblein zu Wort.

Nähere Infos:

Literaturbüro Nordhessen
Lassallestr. 15
34119 Kassel
Tel.: (0561) 701 64 857
Fax.: (0561) 701 64 856
eMail: info[at]literaturbuero-nordhessen.de