BuCon 2008: Apokalyptische Schreiber, Geschichtenweber und Vampirschlampen

Die Apokalyptischen Schreiber
Lesung der Apokalyptischen Schreiber, Foto: © 2008 Kurt Zelt

Cornelia Funke wurde für „Tintentod“ mit dem Deutschen Phantastik Preis 2008 ausgezeichnet. Obwohl die Autorin selbst nicht anwesend war, gab es auf dem diesjährigen BuchmesseCon aber noch viel mehr zu sehen. Außerdem könnt ihr Exemplare eines der Favoriten des nächsten Jahres gewinnen!

Auf dem BuchmesseCon geht es jedes Jahr schön bunt zu. Die Veranstaltung, Convention, wie die Fachkundigen sie nennen, fand am Samstag, dem 18. Oktober 2008, im Bürgerhaus in Dreieich zum 23. Mal statt.

Der „BuCon“ sieht sich als eine Nebenveranstaltung zur Frankfurter Buchmesse für Freunde der Phantastischen Literatur und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

BuCon
Foto: © 2008 Kurt Zelt

Preise für Bekannte Größen und Newcomer

Alljährlich wird auf dieser Veranstaltung auch einer der wichtigsten deutschen Preise im phantastischen Genre (Science Fiction, Fantasy, Mystery und Horror) verliehen, der sich dadurch auszeichnet, dass er ein reiner Publikumspreis ist und von den Besuchern des Online-Magazins Phantastik-News in verschiedenen Kategorien vergeben wird.

So erhielt die verhinderte Cornelia Funke den Preis für den besten deutschsprachigen Roman „Tintentod“.[br] Verständlicherweise ebensowenig anwesend war die Gewinnerin in der Sparte Bester internationaler Roman: Joanne K. Rowling für „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“, der unter anderem die Konkurrenz von Terry Pratchet und J.R.R. Tolkien hinter sich ließ.

Das beste deutschprachige Romandebüt lieferte dagegen der anwesende Oliver Plaschka, der mit seinem bemerkenswerten Roman „Fairwater“ längst auf sich aufmerksam gemacht hat.

Erfolge für die Geschichtenweber und den Wurdack-Verlag

Nicht nur Romane werden mit dem Deutschen Phantastikpreis gewürdigt. So gewann die Serie Pherry Rodan zum wiederholten Male ihre Kategorie.
Als beste Original-Anthologie wurde die von Petra Hartmann herausgegebene Sammlung „Drachenstarker Feenzauber“ ausgezeichnet, die in dem renomierten Kleinverlag von Ernst Wurdack erschienen ist.
Ebenso im Wurdack-Verlag veröffentlicht wurde die von der Autorengruppe Geschichtenweber herausgegebene Anthologie „Pandaimonion VIII – Die Formel des Lebens“, aus der die beste Kurzgeschichte 2008 des Autors Jörg Olbrich stammt.

Eine Übersicht über alle verliehenen Preise findet sich hier.

Lesungen, Bücher, Vorträge

Die Lesungen auf dem BuCon wurden unter anderem von Genregrößen wie Bernhard Hennen („Die Elfen“, „Die Albenmark“), Christoph Hardebusch („Die Trolle“, „Sturmwelten“), Markus Heitz („Die Zwerge“, „Blutportale“), Tom Finn („Der Funke des Chronos“, „Der letzte Paladin“) und Karl-Heinz Witzko („König der Kobolde“) bestritten.
Die aufstrebende Daniela Knor stellte ihr neues Fantasy-Epos „Nachtreiter “ vor, Oliver Plaschka las aus dem später ausgezeichneten „Fairwater“.

Auf großes Interesse stieß auch die Podiumsdiskussion „Quo vadis, Fantasy-Literatur?“ unter der Moderation der Literaturagentin Natalja Schmidt, in der Thomas Finn, Daniela Knor, Christoph Hardebusch, Markus Heitz und Karl-Heinz Witzko über die Zukunft der leider oft immer noch stiefmütterlich behandelten Fantasy-Literatur in Deutschland diskutierten.

Quo vadis?
Podiumsdiskussion: „Quo vadis, Fantasy-Literatur?“
Tom Finn, Christoph Hardebusch, Daniela Knor, Natalja Schmidt (Moderatorin), Markus Heitz und Karl-Heinz Witzko. Foto: © 2008 Kurt Zelt

Kleine ganz groß

Schön aber auch, dass sich auf dem BuCon auch die weniger bekannten Autoren vor allem im Rahmen bestimmter Autorengruppen vorstellen dürfen.
Neben Infoständen und Büchertischen gab es Lesungen, auf denen man z.B. die Vampirschlampen kennenlernen konnte. Diese Gruppe, die mit einer Ausnahme aus Autorinnen besteht, widmet sich dem Wiederaufleben des erotischen Vampirhorrors.

Schonungslose Horrorgeschichten von der Verderbtheit der Gesellschaft, von den unglaublichen Abgründen der menschlichen Psyche und von Monstern die nach Menschenfleisch gieren, durfte man von den Apokalyptischen Schreibern, einer Autorengruppe aus Marburg, erwarten und wurde nicht enttäuscht.

Vampirschlampen
Programmpunkt: Love Bites – Erotischer Vampirhorror von und mit den „Vampirschlampen“. Foto: © 2008 Kurt Zelt

Bücher zu gewinnen

Auf sich aufmerksam machten aber auch die Geschichtenweber, nicht nur, weil sie zu den Nominierten und Preisträgern des Deutschen Phantastikpreises gehörten, sondern auch, weil sie mit ihren gelungenen Neuerscheinungen punkten konnten.
Frisch erschienen im Fabylon-Verlag die humorvolle Science Fiction Sammlung „Darwins Schildkröte“, die mit ihrer bemerkenswerten Aufmachung und nach einem kurzen Blick zwischen die Buchdeckel viele Besucher zum Kauf animierte.
Aus den Händen gerissen wurden den Standverkäufern auch die ebenso frische erste Auflage der Anthologie „Die Unterirdischen“, für die die Geschichtenweber den Erfolgsautor Christoph Hardebusch gewinnen konnten.

Mit ein weinig Glück kann man auf dessen Seite ein Exemplar der Anthologie gewinnen, die sicherlich zu den Favouriten auf der nächstjährigen Preisverleihung gehören wird. Zum Gewinnspiel

GW
Die Geschichtenweber! Foto: © 2008 Kurt Zelt

Advertisements
Comments
3 Responses to “BuCon 2008: Apokalyptische Schreiber, Geschichtenweber und Vampirschlampen”
  1. Nina sagt:

    Danke für den schönen Nachbericht, Philipp! Hat mich total gefreut, dass wir einander wiedergetroffen habe und endlich unser Versprechen (das war wohl auch schon wieder zwei Jahre her) in die Tat umsetzen konnten, im Anschluss an den BuCon zusammen ein Bier zu trinken. 😉

  2. Philipp sagt:

    Hat mich auch sehr gefreut. Ich hoffe, es wird nicht das letzte gewesen sein. 😉

Trackbacks
Check out what others are saying...


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: